Wassersensor mit 220V

Post Reply
enbemokel
Posts: 90
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Wassersensor mit 220V

Post by enbemokel » 05 Apr 2017 12:46

Hi Forum,

ich suche Wassersensoren mit 220V Anschluss, da ich Reichweitenprobleme habe.
Praktisch sind sie, aber nicht als Slave sondern ich möchte ein Routing Device oder FLIRS.
Leider finde ich gar nichts, eine Variante wäre noch der Zuno mit Fühler, das Ding ist mir
aber noch zu teuer. Benötige nämlich mindestens 4 Stück.....
Gibts eine Alternative?
Danke
Nico

michap
Posts: 258
Joined: 26 Mar 2013 10:35
Contact:

Re: Wassersensor mit 220V

Post by michap » 07 Apr 2017 22:18

wenn es nur 1x das Reichweitenproblem gibt - dann nimm einen Extender oder ein anderes günstiges aktives Gerät, welches auf dem Weg installiert wird - dann sollte es klappen.
(Vielleicht kann man ja eine Steckdose irgendwo gebrauchen - oder einen Unterputz.Schalter, oder...)

Michael

enbemokel
Posts: 90
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Re: Wassersensor mit 220V

Post by enbemokel » 10 Apr 2017 14:35

Hi,

klar, Zwischenstecker oder Unterputzprodukte kommen auch noch.
Möchte halt, wenn ich schon etwas neues installiere, das gleich in Z-Wave ausführen.
Es gibt von Fibaro einen Universalplatinchen fürn 30er, das kann eine Alternative werden.
Suche nur noch eine Antennenalternative, ansonsten muss ich wohl einfach einen Draht in richtiger Länge
einstecken.
Grüße
Nico

Andy72
Posts: 30
Joined: 21 Feb 2017 21:16

Re: Wassersensor mit 220V

Post by Andy72 » 11 Apr 2017 22:28

Gude,
ich hab den Devolo Home Control Wassermelder Z-Wave Plus in meinem Gewächshaus
verbaut und hat eine Direktverbindung zum Gatway.
das heist : durch 2 Räume, Dach, 30m Luftlienie Garten und dann Alugewächshaus mit Plexiglas.
und liefert laut Expert UI kurze Konunikationszeiten.
Natürlich Rootet er auch über andere Geräte aber laut Netzinfo hat er eine Direkte Verbindung.
Allerdings hat er eine Batterie, die ich entfernt habe und ein 3V DC Netzeil direkt angelötet habe.
Den akustischen Signalgeber habe ich auch rausgelötet ,weil ich ihn als Feuchtigkeitssensor in der Erde
missbrauche, und nicht als Wasserarlarm.(kann man dem Ding nicht über Expertenkomando abschalten)
aber für meinen Zweck reicht es.
Habe auch von Fibaro den Universalsensor verbaut den du meinst, der alledings auch sehr Empfangsstark ist
und ich mich auch immer wundere, wie andere Sensoren mit dem Komunizieren.
Mit dem Antennenausbau kannst du bei 868Mhz viel verkehrt machen.
Ideal: Empfänger auf 2m Höhe und Originalantenne nach unten.
Was willst du genau machen, und in welcher Entfernung?

enbemokel
Posts: 90
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Re: Wassersensor mit 220V

Post by enbemokel » 12 Apr 2017 13:01

Guude geht schon mal in die richtige Richtung, nämlich Hessen ;-)

Im Prinzip möchte ich Router/Flirs Produkte anschaffen, damit ich respektable Reichweiten bekomme.
Wichtig ist für mich zur Zeit die Vernetzung von Feuermeldern, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
Da setzte ich auf die Fibaro Produkte. FGSD-002. Passt auch überall gut, nur im Keller ist die Abdeckung nicht
so gut.
Beim Fibarouniversalsensor habe ich gelesen, dass er einen externen Antennenanschluß hat, deshalb kam
ich überhaupt auf die Idee, das er eine benötigt. Du hast also keine extra angeschlossen?
Dann suche ich mir nur noch einen passenden Wassersensor und kann das bei mir umsetzen.
Grüße
Nico

enbemokel
Posts: 90
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Re: Wassersensor mit 220V

Post by enbemokel » 19 Apr 2017 12:51

So, habe jetzt erst geschnallt das der Fibaro Wassersensor genau das ist, was ich suche.
Kann ja an 12/24V angeschlossen werden und ist dann aktiv. Alternativ baue ich eine
D-Link Sirene um und benutze den Tamper Sensor als Eingang.
Grüße
Nico

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest